Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf Social Media teilen

Veröffentlicht 20.10.2014

 

Mit „Volley against AIDS“ startet "Succeed in Ghana e.V." zusammen mit seinen Partnern eine Kampagne, die sich für die an HIV-positiven und Aids-erkrankten Menschen einsetzt. Das Volleyballturnier dient dabei als Träger, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf diese Menschen zu richten und für mehr Toleranz, Integration und Antidiskriminierung zu werben.

Mit großem Erfolg startete am 15. August 2014 die Auftaktveranstaltung in Elmina, Ghana. In Zusammenarbeit mit dem "Ghana Education Service", dem "Ghana Health Service" und dem "Regional Sports Council"  führte unsere Partnerorganisation "Menyiwa da wo do" ein Volleyballturnier zwischen den Kindern und Jugendlichen der Organisation und fünf Schulen des Ortes Elmina durch. Vor dem Turnierstart konnte die lokale Bevölkerung sich kostenfrei  HIV- und Diabetes-Tests sowie Bluthochdruckmessungen und gesundheitliche Beratung unterziehen.

Vor dem Turnier hatten neben den Präsentatoren der teilnehmenden Organisationen auch zwei HIV-infizierte Frauen die Möglichkeit, über ihre Erfahrungen mit HIV, über Stigmatisierung und Diskriminierung als HIV-Infizierte zu berichten. Des Weiteren klärten Sie über die Übertragung von HIV und dessen Risiken auf.

Wir sind stolz darauf, für diese wichtige Kampagne starke Partner gewonnen zu haben, die Sie unten aufgeführt finden.

Am 18. Oktober 2014, ab 20 Uhr fand die Vorstellung der Kampagne anlässlich des 20jährigen Jubiliäums unseres  entwiclungspolitischen Dachverbands  "Bündnis eine Welt Schleswig-Holstein e.V." in der Hein-Dahlinger-Halle in Kiel statt. Im Rahmen des Heimspiels der "Eagles" (2. Bundesliga Volleyball Nord) des "Kieler Männer Turnverein e.V."  gegen den USC Braunschweig werden wir zusammen mit der "Aidshilfe Kiel e.V." und der "Ghana Student Association" über die HIV-Situation in Deutschland und Ghana sowie über die Lebenssituation der Menschen in Ghana informieren. Mit traditioneller ghanaischer Musik werden wir die "Eagles" während ihres Spiels anfeuern.

 

Des Weiteren auch auf unserer Homepage auf Facebook http://www.facebook.com/succeedinghana

und Werkstatt N

 

Weitere Berichte finden Sie hier

 

Report on Volley against AIDS

 

Youth warned against indiscrimate Sex

 

 

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

 

 

Published 20.08.2014

 

Kick-off Event on "Volley against AIDS" in Elmina, K.E.E.A

 

Health is our greatest good! For everybody, everywhere in the world!

 

Menyiwa da wo do in collaboration with the Ghana Education Service and the Ghana Health Service in the Komenda Edina Eguafo Abirem (KEEA) Municipality of the Central Region, Ghana organized the maiden campaign under our Sports for Development initiatives dubbed “Volley Against AIDS”.

Volley Against AIDS is a campaign initiated under our Sports For Development, which brings communities together, to further deepen the community education on HIV/AIDS and other reproductive health diseases. We further hope to raise awareness on diseases prevention and tigmatization against people living with HIV under one communal event of sports, which is Volley ball.

On the 12th of August, 2014, we had a media launch with a host of journalists and radio presenters from the Central Region to announce the campaign and the role they would help us to carry the campaign to achieve our goals. The launch was chaired by the Ag. Director of the Ghana Education Service KEEA, Mr. Koomson Barnes. The media was our major ally as ninety percent of the population in the Central region depends on the radio and TV for source of information.

The Volleyball challenge held on the 15th of August, 2014 at the St. James Anglican School was an inter schools invitational tournament for six teams from basic primary schools; five came from the KEEA Municipality plus the  Team Menyiwa da wo do from Cape Coast, (children participating in our after school program). The schools from KEEA were: St. James Anglican, St. Monicas Preparatory, Elmina MA Primary and Catholic Boys and Girls Primary Schools. As a pre requisite, teams were asked to bring mixed gender teams of twelve players and three officials.

The children who participated in the tournament were within the age group of between 8 and 16 years. Registration for the Tournament was done in the class rooms at the St. James Anglican School in Elmina. Teams were paired together (please ask Mr. Akorli for the pairings). Elmina MA and Team Menyiwadawodo got to the finals. Team Menyiwa da wo do eventually won the Trophy at stake. Members of various teams were given campaign memorabilias which included exercise books and tshirts and other give aways.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?