Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf Social Media teilen

Wie die Idee entstand 

Im April 2011 bereitete ich mich für meinen Entwicklungshelfereinsatz in Ghana vor. Zusammen mit meinem damals 4-jährigen Sohn wollte ich in das Land reisen, um meinen altruistischen Motiven, die Welt zu retten, zu folgen.

Im Juni 2011 landeten wir in Ghana, wo der Weg uns in die wunderschöne Stadt am Atlantik gelegenen Cape Coast führte. Mein Einsatzort war die Distriktverwaltung im etwa 10 km entfernt gelegenen Ort Elmina, der seine traurige Berühmtheit dadurch erlangte, eines der ersten Orte in der Welt zu sein, von dem aus Sklavenverschiffungen nach Europa und Amerika statt fanden.

Nach meiner Tätigkeit in der Distriktverwaltung habe ich für meinen Freizeitsport Boxen in einem kleinen Boxteam im Stadium von Cape Coast trainiert. Dabei erzielte ich täglich mehr Aufmerksamkeit als weiblicher "Obruni" (in der lokalen Sprache für "Weiße") die boxt -und natürlich durch meinen strohblonden Sohn, der mich täglich bei meinem Training begleitete.

Meine Aufmerksamkeit hingegen richtete sich auf die Kinder, die, teilweise verwahrlost, im Stadium ihre Ware verkauften oder spielten. Ich beschäftigte mich zunehmend mehr mit den Kindern mit kleinen Sport- und Spielprogrammen. Dadurch entstand die Idee zusammen mit einem lokalen Freund Ephraim "Nana" Asankomah als Geschäftsführer, eine Organisation zu gründen, die Kinder den Sport näher bringen soll und durch entsprechendes Training eine Sportausbildung erhalten. Unser erstes Projekt war ein Boxturnier, bei dem wir Kinder für den Boxsport begeistern konnten. Die Organisation erhielt den Namen Menyiwa da wo do. Auf deutsch: Meine Hoffnung liegt in dir. Boxen ist jedoch nicht primäres Ziel unserer Organisation. Vielmehr geht es darum, den Kindern ein ganzheitliches Programm anzubieten, in dem es neben der Aufklärung in gesundheitlichen Aspekten auch um die Teilhabe und ihre Stellung als Kinder und Jugendliche in der Gesellschaft geht. Sport und Kunstprogramme sollen dafür den Rahmen bieten, die informelle Bildungsarbeit zu leisten. Die Begleitung durch einen lokalen Sozialarbeiter, (Imeh) Pounds de Don, gibt den Kindern und Jugendlichen eine feste Bezugsperson und ermöglicht ihnen eine feste Anlaufstelle ihrer Sorgen und Nöte aber auch für die Arbeit in Gruppen, um dadurch sich selbst und ihre Umgebung zu identifizieren. Dies ist elementar für die Arbeit mit diesen Kindern, da ihr Zuhause und die Schule diese Möglichkeit nicht bietet. Sie wachsen oft auf ohne feste Strukturen und Gewohnheiten. 

Die Zeit in Ghana führte mich sowohl auf meinen dienstlichen Reisen als auch auf privaten Reisen durch die ländlichen Gebiete Ghanas. Immer wieder habe ich dabei festgestellt, wie schlecht ausgebildet die Infrastruktur ist und die Menschen sich in diesen Gegenden darum bemühten, ihren täglichen Bedarf an Lebensmitteln, Wasser, Ausbildung und Informationen zu erhalten. 

Eine dieser Reisen führte mich und meinen Sohn in die Volta Region in einen Ort namens Peki/ Adzokoe im South Dayi District. Dort begegnete ich dem Chief des Dorfes Togbe Drah XI und seinem Sohn Mawuli Kwesi Aboagye, der seit 2006 die Community Based Organisation AFRICED führt. Diese Gemeinde hatte uns so herzlich aufgenommen, dass mein Sohn und ich uns gleich zuhause fühlten. Die Projekte von AFRICED beeindruckten mich sehr, da sie mir zeigten, wie mit geringen Mitteln und hohem Engagement der Gemeindemitglieder es möglich wurde, wichtige Projekte wie Alphabetisierungsprogramme, Familien und Gesundheitsfürsorge, Agrarbewirtschaftung durchgeführt werden konnten. Ich schloss die Menschen in Peki in mein Herz und faßte den Entschluss, den Ehrgeiz dieser Menschen, aus dem wenigen was sie haben, mehr zu machen, in den Verein mit einzubeziehen. Wir wollen die Menschen von Menyiwa da wo do und AFRICED  in ihren Projekten unterstützen und somit dazu beitragen, ihre Lebenssituation zu verbessern.

Daniela Suhr

(1. Vorsitzende "Succeed in Ghana e.V.")

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?